Login für Mitglieder
Zugangscode eingeben:



Statistik
Registrierungen:194.000
aktive Mitglieder:48.000
-> Jetzt online:282
-> Eingeloggt:208
-> Im Chat:31
Profile:74.000
-> mit Real-Siegel:12.800
Geprüf. Geschlecht:17.000
-> davon Frauen:11.000
-> echte Paare:4.000
Jetzt kostenlos registrieren
Gewünschter Nickname:

Ihre gültige Emailadresse:

ACHTUNG:
Ihr ZUGANGSCODE wird sofort an diese Emailadresse verschickt

 SadoMaso-Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema

Thema: Reale Männer


<< Übersicht        Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 2 / 2   wechsle zu
Von devoxxxxxxxx
1371 Beiträge bisher
re: Reale Männer

Nach so vielen Jahren im SMC könnte ich über meine
Netzerlebnisse ein Buch schreiben.
Vielleicht tue ich es ja ...wäre sicherlich der Brüller.


Aber mal ganz im Ernst
1.Wenn ich mich als Mann beschwere über das Verhalten wirklicher Frauen ,damit meine ich keine Fake Profile ,sollte ich als erstes in der Lage sein das Profil zu lesen dessen Namen mich interessiert.
Oder anders gesagt ...warum schrieb mich ein Sklave an, mit der Frage, ob mein Dom mich ihm zur Verfügung stellt.
Da war mal das Testosteron ....oder die Tatsache Mann weiß nicht was er will in die Hose gerutscht.
Über eine formvollendete Antwort durfte selbiger sich von mir durchaus freuen .
2.Warum stellen Männer sich immer so gut ins Licht ...da gibt es Doms die ihre Prügel in den Vordergrund rücken ...das Frau...Sub denkt ..wie mehr hat er nix zu bieten ...wo bleibt das was im Kopf is .
Verlorengegangen ?
Bei einem Überraschungs Ei ist erst einmal die Verpackung da ...nur das ist mancher männlichen Generation anscheinend entgangen .
3.Das allerbeste von allem sind jedoch Anschreiben wie
Knie nieder Sklavin hier ist dein zukünftiger Dom .
Sorry das ich das virtuell nicht tu ..denn das zeugt für mich von Kindergarten Verhalten....und nicht von der Intelligenz eines wohldurchdachten Doms, der weiß wie er sich zu Benehmen hat .
Wenn er "NUR" auf virtuelle Rollenspiele steht, und die Realität scheut wie der Teufel das Weihwasser, sollte er das in seinem Profil, was er sich hoffentlich erstellt hat, auch kund tun. damit Frau weiß, das sie ihm nicht weiter ihre ungeteilte Aufmerksamkeit zukommen lassen sollte


Ich möchte nicht vergessen zu erwähnen das es auch Frauen gibt die sich so verhalten ....und was bringt das jedem einzelnen ..nur Gejammer Genörgel ..und die Tatsache ..ich finde hier eh nicht was ich suche ....dazu sag ich nur SS ...selber Schuld
Denn ihr alle seid für euer Handeln im SMC selbst verantwortlich ...

In diesem Sinne



09.10.2018 um 10:59 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von unicxxxxxxxxxxx
10 Beiträge bisher
re: Reale Männer

wenn jemand umziehen will ist das ja kein sachverhalt der seine realität oder die konsistenz seiner aussagen in frage stellt.und wenn ehen nicht mehr tragbar sind aus welchem grund auch immer, hat das eher was mit ehrlichkeit zu tun ,wenn man sich trennt ,als wenn man zusammenbleibt.
und wen jemand als man mi einer neuen partnerin die hier glaubt finden zu können zusammenziehen will und dies sagt ist das zuindest ein hinweis auf eine mgliche gemeinsame perspektive..wie lang auch immer der realitätsgehalt halten möchte..oder?

10.10.2018 um 4:21 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von faulxxxxxxxxx
12 Beiträge bisher
re: Reale Männer

Eine Frau in dem Alter, die so naive Frage stellt, hat etwas anderes im Sinn. Ich wünsche viel Erfolg dabei.

12.10.2018 um 18:48 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Sad_xxxx
4 Beiträge bisher
re: Reale Männer

also Ich bin Real ...


viel Spaß wünsche Ich allen

16.10.2018 um 7:57 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von domdxxxxxxxxxx
60 Beiträge bisher
Reale Männer - und falsche Erwartungen !

Gerade wenn sub noch nicht lange hier ist mag sie einiges verwundern.
Das meiste ist aber recht harmlos und klärt sich schnell auf.

Der Reihe nach:

Natürlich gibt es dramatisch mehr devote, als s**uell authentisch dominante Frauen.
Andererseits gibt es in weiten Teilen, besonders in unserer europäischen Welt, sehr viele devot veranlagte Männer.

Diese muieren dann gerne zu Doms oder treten als "Switcher" auf - eine meist reine Verzweiflungstat um überhaupt irgendwen zu finden, der sich mit ihnen bescäftigen mag.
Klingt hart - ist aber so !

Die bestgehendste Abteilung in den SM-Studios ist der "Frisiersalon" für die devoten Männer.

Und natürlich gillt: "Ich ziehe zu dir-kein Problem".
Klar...erstmal sehen ob sub was taugt...dann ein paarmal bespielen - und dann kann man ja immer nochmal sehen...*lach

Und Ehen die kurz vor der Scheidung stehen...Ehrlichkeit....Offenheit....


Sub könnte sich doch auch einfach "ergebnisoffen" auf einen Dom einlassen den sie interessant findet, sehen, wohin es die Beiden miteinander führt.

Aber nein...... - Zwar möchte Frau auch sub sein oder zumindest werden, dem Reiz des "dunklen" und absoluten folgen - aber allzuviel solls dann dochmal erst wieder nicht sein ?

Es soll der "Dom nur für mich" sein, da haut dann das kleinbürgerliche Weltbild und die Unsicherheit wieder voll rein.


Ich kann dir-und auch den Anderen "Checklisten-Abhakerinnen" hier ein Geheimniss verraten.

......

Ihr müßt aber näher rankommen...ich schreibs ganz leise, damits nicht gleich jeder mitbekommt.

Wisst ihr warum manche subs kaum Probleme haben einen wirklich spannenden Dom zu haben - während viele Andere ständig am janken sind ???


Weil die uns nicht mit diesem Spießerkram auf den Nerv fallen !


Eine spannende sub, die sich wirklich geben mag, lächelnd flirtend auf einen zukommt ohne bis ins Kleinste kritisch abzuchecken, die einfach dem und sich selbst traut wie der Typ auf sie wirkt - und die sich dann, einfach weil der Moment gut ist auf ihn einlässt.....

Wenn sich dann beide gut miteinander fühlen, ob der Dom sie dann wohl will ?
Und selbst wenn er bereits irgendeine Art von Bindung hat, wenn er sich WIRKLICH gut mit ihr fühlt, dann wird er auch zeit finden sie sehen zu wollen - und wenn sich das dann festigt, kann letztlich auch alles passieren !

Ich selbst stand auch schon auf der anderen Seite, hatte jahrelang eine verheiratete sub....und dennoch möchte ich keine minute der mit ihr erlebten Zeit missen.

Ja, in dieser Parallelwelt gibt es wohl mehr interessante subs als Doms.
Was dazu führt, das die Karten hier anders gemicht sind.

Das kann für Frau ungewohnt sein, war sie es doch bisweilen im Vanilla-leben gewohnt wählen zu können.

Hier ist es oft Anders.

Wenn Sub sich also ihr Profil schreibt, so täte sie gut daran, daraus nicht eine kilometerlange "Forderungsliste" zu machen !
Sie sollte vielleicht einmal kurz innehalten und überlegen, warum dieser "tolle Dom" den sie sich vorstellt und ggf. auch beschrieben hat, sich, falls es ihn denn gibt, sich beim lesen ihres Profils ausgerechnet für SIE entscheiden sollte ?!?!

Und nein, meine Damen, ein paar hochgeschnürte Tit*** reichen da nicht !

Wir möchten schon lesen was und wie ihr für einen Herrn sein könnt und was ihr zu geben habt !

- Sollte doch eigentlich kein Problem sein ?
Wo Frau doch submissiv ist oder ?
Und bei den "Anforderungen" ist sub jaa auch nicht zurückhaltend.

Vielleicht seit ihr selbst ja einfach mal so orginell, wie ihr es von einem Dom erwartet, der sich für euch interessieren sollte ?

Die subs jedenfalls, die einem Dom ganz unverkrampft und ohne "Monogamieforderungen" gegenübertreten, die einfach eine gute und spannende sub sein wollen, sind am Ende oft die, die dann "einfach so" ihren tollen Herrn finden. Eben weil sie sich einfach selbst in die Waagschale werfen - und dadurch als so wertvoll empfunden wird, das sie dadurch von ganz alleine zu seiner Priorität wird.


Aber es gibt natürlich noch die andere Wahrheit:

Lügen und Dominanz passen schlecht zueinander !

Jemand, der wirklich in der ersten oder zweiten Liga spielt würde hinsichtlich einer möglichen (weiteren) Bindung nicht lügen.
Zum einen weil er es nicht nötig hat - zum Anderen, weil er sich die Peinlichkeit ersparen mag, hinterher "im Büßerhemd" dazustehen und Abbitte leisten zu müßen....how fucking peinlich !

Eine sub der ersten Liga ( ihr ahnt es sicher schon ) ... würde mit (s)einer möglichen Bindung wohl auch locker umgehen...weiß sie doch wer sie ist und was er an ihr haben wird.

Eine Frau, welche higegen Sorge hat gegen eine "bessere" ausgetauscht zu werden, welche sich selbst als eher nicht SO attraktiv oder in anderer Hinsicht nicht hochklassig sieht, wird umso stärker darauf drängen einen "Alleinanspruch" fest auszuhandeln !

Im Ergebniss wird sie dann genau das bekommen, was sie verdient.

Nämlich einen Dom aus der dritten oder vierten Liga, der sich sagt....eh ich gar keine krieg, sag ich der ollen halt was sie hören will....wenns dann später rauskommt, akzeptiert sies entweder weil man halt schon dabei ist - oder sie macht Schluss.
Ist dann aber auch egal, weil wenn ich gleich die Wahrheit gesagt hätte, hätte ich sie ja gar nicht gehabt.

So bekommt eben dann doch sehr oft jeder genau das ( oder den ) , den sie verdient

.... nur eben anders als gedacht.


Wenn Frau also statt "Vorgaben" aufzulisten an sich selbst arbeitet, um ungehemter, sicherer, lustvoll und flirtig zu sein, sich ein wenig mühe mit ihrem Profil und dem inhalt deselben gibt, sie ihre bescheuerte Anspruchs-und Erwartungshaltung aufgiebt und einfach selbst anfängt ein bißchen mehr die sub zu sein, die sie ja eigentlich werden will - ohne verkitschte "Pretty-Woman of Grey-Romantik".....dann klappts auch mit dem realen Dom und Mann.

Vielleicht sogar im SMC























16.10.2018 um 20:41 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von domdxxxxxxxxxx
60 Beiträge bisher
re: Reale Männer - und falsche Erwartungen !

Hallo Survivor,

Diese "These" ist ja nun nicht ganz neu

Aus meiner Erfahrung gibt es ( neben vielen "sonstigen" Formen ) 2 Hauptverhaltensformen.

Die einen sehen z.B. in ihrer s**uellen Devotion eine Art "Gegengewicht" zum Job. Gerade-aber nicht nur! - bei Frauen ist es oft so, dass Frauen, welche fachlich aufgrund ihrer Klugheit besonders gut sind quasi "gezwungen" sind, sich auch mehr oder minder "Dominant" zu verhalten, weil sonst nämlich gerne ein Mann ( Vorgesetzter oder Kollege ) kommt - und sich ihren Erfolg ans Revers heftet.
Sie verhält sich hier also im Job mit einer Dominanz, die ihr so eigentlich gar nicht so liegt.
Für eine selbstsichere, so gewachsene Frau ist es dann natürlich schwer einen Mann zu finden, der suverän und stark genug ist sich nicht mit ihr messen zu müssen, sondern sie schon durch seine Persönlichkeit dominiert. ( Die "dicke Brieftasche", soviel sei verraten, spielt dabei weniger eine Rolle als oft angenommen wird )

Hier wird dann also oft tatsächlich auch ein gewisser "Ausgleich" gesucht.

Auf der anderen Seite gibt es aber auch sehr oft Menschen, dominante, wie devote, die eben kein "Ausgleichsverhalten" zeigen, sondern die z.B. in ihrer s**uellen Dominanz einfach nur ihr normales Alltagsverhalten fortführen.

Der Gedanke Dominus-Studios zu eröffnen mag witzig sein, wird aber kaum funktionieren. Ich kenne tatsächlich nur EINEN Dom, der das mit Erfolg betreibt - und der ist inzwischen wohl kurz vor der Rente...*schmunzel

Bei Frau ist es zumeist schon so, dass sub einem Herrn "gehören", darin aufgehen und dies entwickeln mag.
(Während der männlichen sub oft einfach eine Projektionsfläche genügt)
Sich einen Herrn zu "mieten" würde dem nicht entsprechen können.


Ich denke der Grund für die Anspruchshaltung vieler subs, ihre "Forderungen" ( ohne freilich auszuführen was sie selbst zu "bieten" hätten.....was ja "anbiedern wäre" *grins ) liegt weniger darin, dass sie selbst nun soooo Alltagsdominant wären....

Grund ist oft eher die eigene fehlende Erfahrung.
Frau möchte das gerne - und sagt dann jetzt mal an, wie das aussehen soll.
So wie sie es ja im Vanilla-leben von der Partnerwahl her kennt...*schmunzel.

gerade am Anfang ist es für frau sehr schwer sich ihre eigene Devotion zu erlauben.
Deswegen dieses Auftreten um ( vor allem sich selbst ) deutlich zu machen.... im bett würde ich das so und so "erlauben"...aber sonst bestimme ich über mich.

Die Frauen, die wirklich sub SIND, haben hier eine ganz Andere Suveränität.
Sie können sich und anderen ohne weiteres ihre Devotion eingestehen-auch sagen was sie zu geben haben-und sind dabei trotzdem voller Stärke. Während die Unerfahrene stets fürchtet sich "billig" zu fühlen - und sich "als Frau" herabzuwürdigen.

Obwohl genau das ja das ist, was sie eigentlich will
Nur gut anfühlen soll es sich dabei.

Frauen - es wird nie langweilig mit ihnen












17.10.2018 um 11:15 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von vanaxxxx
26 Beiträge bisher
re: Reale Männer

Einem bislang unbestätigten, aber vielfach kolportierten Gerücht zufolge, soll es auch reale Männer, gar Doms, geben. Evtl sogar hier.

Vielleicht war das mal so. Seit ich mich sporadisch hier rumtreibe, ist mir keiner dieser fast ausgestorbenen Spezies begegnet.

17.11.2018 um 21:35 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Sklaxxxxxx
34 Beiträge bisher
re: Reale Männer

Auch ich bin Real, obwohl einige Frauen der Meinung sind ich wäre ein Fake. Aber das interessiert mir nicht die Bohne. Sollen Sie doch in den Glauben bleiben, ist nur ein Zeichen das Sie meiner nicht würdig sind.
So einfach ist das.

Mit freundlichen devoten Grüßen der Sklave335

17.11.2018 um 22:53 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von herexxxxxx
8 Beiträge bisher
re: Reale Männer

"Da werden Männer, die sich in ihrem Profil eindeutig als devot bezeichnen, zu dominanten Herren.
Die Bereitschaft zu einem Umzug nimmt immer mehr zu."

freu dich doch! auf anderen plattformen müsstest DU umziehen, und zwar sofort ;)

nein wirklich, frei dich, daß sie es dir so leicht machen und sich selbst verraten… stell dir vor, du investierst zeit in so einen knallkopf und fährst mal durch halb deutschland und stellst erst dann fest, wie der hase läuft ;)

18.11.2018 um 21:25 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von easyxxx
163 Beiträge bisher
re: Reale Männer

Hallo Sub,

es tut mir leid wenn Du schlechte Erfahrungen gemacht hast. Das ist wohl etwas, was uns allen nicht erspart bleibt.
Für anderer kann ich nicht sprechen, aber ich kann von mir sagen dass ich nie lüge (Wegen die kurze Beine). Ich bin immer aufrichtig und stehe zu meinem Wort und erwarte das auch von meinem Gegenüber.
Also um deine Frage zu beantworten... Ja die gibt es solche Männer und das hat nichts mit dem Geschlecht zu tun.

19.11.2018 um 10:14 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von devoxxxxxxxx
1371 Beiträge bisher
re: Reale Männer

Dazu fällt mir ein
Das ganze Leben ist ein Quiz, und wir sind nur die Kandidaten.
Zu viele Fragen können nerven, zu wenig Fragen sind auch nicht die Lösung.
Einfach für sich entscheiden wohin der Weg gehen soll.
Den Mut haben sich zu treffen ..und dann als Frau sagen, es passt, oder halt nicht.
Wir haben das Recht nein zu sagen, genau wie der Mann ..und das Problem was viele haben ..das sie auf Blender reinfallen,leider.
Verlasst euch auf euer Bauchgefühl, es täuscht euch selten.


In diesem Sinne

19.11.2018 um 11:14 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 2 / 2   wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<


 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben