Login für Mitglieder
Zugangscode eingeben:



Statistik
Registrierungen:194.000
aktive Mitglieder:48.000
-> Jetzt online:455
-> Eingeloggt:212
-> Im Chat:35
Profile:74.000
-> mit Real-Siegel:12.800
Geprüf. Geschlecht:17.000
-> davon Frauen:11.000
-> echte Paare:4.000
Jetzt kostenlos registrieren
Gewünschter Nickname:

Ihre gültige Emailadresse:

ACHTUNG:
Ihr ZUGANGSCODE wird sofort an diese Emailadresse verschickt

 SadoMaso-Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema

Thema: richtiger SMler


<< Übersicht        Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 2 / 3       nächste Seite » wechsle zu
Von Ana_xxxxxxxxxxx
220 Beiträge bisher
Ana_Meera_Lana
re: richtiger SMler

hier im Profil kann ich noch einigermaßen das Verständnis dafür aufbringen, jedoch in einem Gespräch finde ich solch eine Definition von erfahrener Sm`ler schwieriger. Ich habe ein gewisses Maß an Erfahrung, bin der Ansicht, dass man(n)/frau auch nicht jede Erfahrung machen muß und würde mich trotzdem als "echten" Smler bezeichnen

05.10.2018 um 13:47 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von j_rgx
9 Beiträge bisher
re: richtiger SMler

so insgesamt läuft wohl das Meinungsbild zu diesem Thema darauf hinaus, dass jeder die eigene SM-Neigung ganz individuell einstuft. SM hat ja auch viel mit Kopf zu tun, insoweit ist das subjektive Empfinden ausschlaggebend und ist auch nicht normierbar. Soweit ich aber eine andere Person vor mir habe, bringt die Einstufung richtiger SM`ler wenig. Nichts geht halt über die persönliche Begegnung oder probieren geht vor studieren.

07.10.2018 um 20:39 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Der_xxxxxxxxxxxxxxxxx
2 Beiträge bisher
re: richtiger SMler

Für mich wenn ichs lese ganz einfach. :)
Ein Richtiger SM'ler..,
weiß schlicht und ergreifend was er will und was er nicht will..,
Er ist kein Suchender, sondern jemand der findet...,
Er ruht in sich selbst und das gequatsche, die Angeberei, Stille Post, Fakenews, gut gemeinte Ratschläge, wie auch die Regeln, Verhaltensweisen und Rituale anderer, sind vielleicht noch interessant.., ihm letztlich aber egal.., Er macht 'Sein' Ding...
Wie viel Erfahrung, ob Sub, Dom, Switch, TS, Weiblich, Männlich, Softi, Rollenspieler, Extrem SM'ler, ob als Egoist, SSC'ler, Ampelmänchen oder was auch immer, spielt da erstmal überhaupt keine Rolle. Gemachte Erfahrungen sind zwar Hilfreich um zu sich selbst zu finden, spielen letztendlich aber eine untergeordnete Rolle. Auch jemand der nicht schon alles mitgemacht hat, bei dem einen oder anderen vielleicht noch ganz am Anfang steht, kann ganz genau wissen was er will und was nicht. Und genau das macht ihn zu einem Echten SM'ler. So finde ich das jedenfalls :)

17.10.2018 um 10:47 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Schuxxxxxxxxx
247 Beiträge bisher
re: richtiger SMler

Alle die aus eigener Lust am SM SM praktizieren, egal ob gut oder schlecht, sind mal grundsätzlich echte SMler.
Aber natürlich gibt es auch massenhaft falsche SMler.
Alle professionellen Prostituierten, die z.B. aus Altersgründen in den SM-Bereich gewechselt sind und es sind tausende, die ihre Dienste als Doms und Dominas anbieten sind eigentlich falsche SMler, da sie keinerlei SMneigungen haben.
Alle Doms und Dominas die eigentlich Stinos sind aber aus Hass auf das andere Geschlecht oder aus Frust oder einfach nur weil sie Realsadisten ohne s**uellen Hintergrund sind, auf der Scene jemanden zum unterdrücken, ausnutzen oder quälen suchen sind keine echten SMler.
Alle dicken und/oder hässlichen Stinos, die hier als PseudoSoftSMSubs auftauchen, weil sie sonst überhaupt keinen s** hätten, sind eigentlich keine richtigen SMler.
Alle psychisch kranken ob pseudodominant oder pseudosubmissiv, die hier irgendwas kompensieren wollen oder müssen sind keine echten SMler.
Alle jungen und auch gerne ausländischen jungen Männer die sich nur mal s**uell ausführlich bedienen lassen wollen, sind keine richtigen SMler.
usw.
usw.
usw.
Grundsätzlich finde ich, ist es Blödsinn wenn die Leute sich selbst kategorisieren. Das müssten eigentlich diejenigen tun die Erfahrungen mit ihnen haben.

17.10.2018 um 12:35 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von devoxxxxxxxx
1371 Beiträge bisher
re: richtiger SMler

Erstaunlich was man hier so liest
über wahre SMLER oder "UNECHTE".
Gewicht und Aussehen sagt etwas über den Hintergrund SM aus
Nun dann halte ich dagegen
1.Piepstimme der männlichen ich MÖCHTE DOMS disqualifiziert sofort
2.Badelatschen und Jogginghosen Doms geht auch nicht
3.Freizeit und Urlaubs Doms geht auch nicht
4.Was besonders gut kommt sind Feinripp Doms
5.Am besten sind die, die noch bei Mutti wohnen und endlich eine Freundin haben wollen .


Im Ernst ..jeder versteht SM anders für sich ..lebt es anders ..genießt es anders ..was aber wichtig ist, das Mann sich zuvor schlau macht was SM bedeutet ..für einen selbst ..und das man im Falle eines Falles weiß, das man die Verantwortung für sein Gegenüber trägt, und nicht nur für sein eigenes Handeln.


In diesem Sinne

17.10.2018 um 15:01 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Hypnxxxxxxxx
1124 Beiträge bisher
Hypnomagier
re: richtiger SMler

Ich bin bekennender Falsch-SMer. Da man es anderen Leuten sowieso nichts recht machen kann, ich am Spaß anderer Leute auch keine Lust finde, koche ich eben mein eigenes SM-Süppchen. Sollen doch die Wölfe aufheulen.

17.10.2018 um 16:07 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Schuxxxxxx
30 Beiträge bisher
Schurigel
re: richtiger SMler

Diese Angabe ist in der Tat eher irreführend. Nachdem das mit dem richtig und falsch ja nun geklärt ist, gebe ich mal meine Definition zum besten.

Zum BDSM zählt ja auch D/s- sprich, die Neigung dominant/devot(submissiv). Nun gibt es jene, deren Naturell es entspricht, dom./dev. zu sein und sie sind es ergo immer. 24/7, wenn man so will. Was aber nicht auch gleich TPE & Co. mit inkludiert! Auch hat es nicht zwingend mit einer "Lebenseinstellung" zu tun.

Dann gibt es jene, die in rein s**. Absicht zu diesen Wesenszügen neigen, also nur dann, wenn BDSM auch praktiziert wird, üblicherweise im Rahmen einer Session. Also nach Lust und Laune und mitunter auch switchend.

Diese Unterscheidung erscheint mir insofern plausibel, als das man eben stets auf beiderlei Fraktionsvertreter trifft. So hörte ich früher oft- Wie, du bist immer so? Also so richtig??? Boah- dat wär ja nix für mich...

Ich für mich unterscheide also aufgrund des Naturells, bzw. inwiefern man diese Wesenszüge auslebt. Daher würde ich lieber von beständig bzw. bedingt sprechen- je nachdem.

Daneben hat sich eine dritte Fraktion, die "Mode-SMer" alá SoG etabliert. Jene also, die das mal ausprobieren möchten und es solange praktizieren, wie es ihnen Spaß macht. Also bevorzugt waschen ohne nass machen. Eben die Spaß-Fraktion.

Mir bietet das eine gute Orientierungshilfe, wenngleich ich aber auch nicht weiß, was denn jemand nun genau meint, wenn er "richtiger SMer" angekreuzt hat. Denn mit Erfahrung hat es mal rein gar nichts zu tun, auch wenn es das durchaus impliziert. Auch nicht mit dem Grad von Handlungen, sei es gemäßigt bis Hardcore, was auch immer man darunter dann verstehen mag.

Diese Angaben sind oft eher irreführender als wahrheitsfindend, daher halte ich von diesen Anklick-Katalogen auch nichts. Zumal oft bewusst Angaben gemacht werden, um sich ein bestimmtes Klientel vom Hals zu halten und es doch anders zu meinen. Selbst in eigenen kurzen Sätzen beschrieben ist es nicht leicht, die Dinge auf den Punkt zu bringen, denn es hängt ja auch viel vom (passenden) Gegenpart ab. Das findet man dann erst beim Kennenlernen heraus, wozu es erst mal kommen muss.

Vllt ist es dann also geeigneter, zu schreiben was man nicht ist, so bleibt noch genug zum kennenlernen übrig. So können die Anklick-Optionen lediglich Anhaltspunkte liefern, sofern sie nicht bewusst falsch gesetzt werden.

Ich hab auch "richtiger SMer" angeklickt und es bedeutet mir, dass ich meinem Naturell treu bin. Wenn man will, kann man daraus ableiten dass ich keine Sessions spiele und auch keiner Mode folge. Also wenn schon, denn schon, ne?

05.11.2018 um 15:38 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von subdxxxxxxxxxx
378 Beiträge bisher
subderhingabe
re: richtiger SMler

wenn ich das S/Msein betrachte, dann ist mein Hoffen zum sklaven, ohne Wunschzettel, in einem festen Zeitrahmen, den der aktive Teil bestimmt, oder auch durch Arbeit, anderem abgegrenzt mehr als das Antreffen von dem ganzen Schicki Mickigehabe wie man es auf Partys heute viel öfteres als früher beobachtet....S/M in 24/7 hört sich gut an, wird aber keiner so wirklich dann letztendlich mögen. In Zeitabgrenzung, sklave aus dem innersten, der sklavenseele, schon eher, passt das gegenseitige Miteinander um sowas intimes zu teilen.

10.11.2018 um 10:10 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von MDomxxxxxxxxxxxxxxxxx
43 Beiträge bisher
re: richtiger SMler

den "richtigen" sm-ler kann es eigentlich nur für die "richtige" Sub/Sklavin geben, wobei ich damit nicht meine, eine schablonierte, nach DIN-Norm vermessene, sondern eine einfach passend-kompatible!



Gerald


ps.: man beachte dabei die eigenen ansprüche und den blick auf sich selbst

10.11.2018 um 12:33 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Kerlxx
336 Beiträge bisher
re: richtiger SMler

Ein richtiger SMer ist mindestens 190 cm groß, hat breite Schultern, ist sportlich, hat einen Dreitagebart und fährt einen Ferrari mit Ledersitzen. (Das mit dem Pferd)
Die falschen SMer fahren Golf und sind kleiner

10.11.2018 um 13:17 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Schuxxxxxx
30 Beiträge bisher
Schurigel
re: richtiger SMler

"Richtiger" SM fängt bei mir ja auch erst hinter Subs Grenzen an. Davor ist es ja eine Session. Da gibts den Ampelcode, Safeword usw. Man bricht halt ab, wenn man an seine Grenzen stößt. So weit, so richtig.

Hinter den Grenzen gibt es das ja nicht mehr, da heißt es- Ich will nicht, aber mach es! Metakonsens. Ist das mit "richtiger SMer" gemeint?
Sich sicher zu sein, die Sache durch zu ziehen? Man kommt aus der Nummer nicht mehr raus, bis dass sie vollendet ist. Mit allen Konsequenzen. Darüber sollte und muss man sich VORHER bewusst sein. Gut, da hat man, je nachdem, auch Handlungsspielraum...

Kann man (hier) also sagen, dass "richtiger SM" jener ist, der über die Grenzen geht- also Metakonsens? Wo der Masochismus nicht mehr reicht und die Leidensfähigkeit zählt? Wo einem als Dom/Sad die Empathie aber auch den Ehrgeiz packt, das mit Sub gemeinsam durchzustehen? Ein Auffangen nicht mit einer halben Stunde kuscheln getan ist? Wo es wirklich schmutzig, eklig und in jeder Hinsicht grenzwertig wird? Etwas, was man sonst niemals sich und jemanden anderen antun würde? Ja, so klingt das.

Find ich gut, das gefällt mir. Das ist mal ein Ansatzpunkt. Da fällt mir aber auch auf, dass es ab hier offenbar kein Schubladendenken mehr gibt. Interessant! ...


11.11.2018 um 2:05 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 2 / 3       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<


 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben