Login für Mitglieder
Zugangscode eingeben:



Statistik
Registrierungen:194.000
aktive Mitglieder:48.000
-> Jetzt online:396
-> Eingeloggt:342
-> Im Chat:76
Profile:74.000
-> mit Real-Siegel:12.800
Geprüf. Geschlecht:17.000
-> davon Frauen:11.000
-> echte Paare:4.000
Jetzt kostenlos registrieren
Gewünschter Nickname:

Ihre gültige Emailadresse:

ACHTUNG:
Ihr ZUGANGSCODE wird sofort an diese Emailadresse verschickt

 SadoMaso-Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema

Thema: BDSM-Praktiken und ihre Risiken


<< Übersicht        Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 4 / 4   wechsle zu
Von sempxxxxxx
148 Beiträge bisher
semper_fi
re: BDSM-Praktiken und ihre Risiken

Danke für das verlockende Angebot. Ich habe keinen Wunschzettel, auch hab ich das Bedürfnis danach nicht. Ich bin devot und nicht maso. Folglich hab ich somit auch kein Interesse an einem reinen Sadisten. Auch spiele ich nicht. BDSM ist für mich ganz offensichtlich etwas ganz anderes als für Dich. Abgesehen davon bin ich Eigentum meines Herrn und somit in festen Händen.



20.03.2018 um 18:08 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Subbxxx
28 Beiträge bisher
Subbsy
re: BDSM-Praktiken und ihre Risiken

Als „Opfer“ mag ich aber Ohrfeigen.
Man muss ja nicht voll durchziehen. Hier geht es sowieso weniger um Schmerz als um Demütigung.
Ich finde das Thema übrigens sehr gut.
Um ein wenig Ordnung meine Gedanke zu bringen, habe ich mir überlegt, ob man mit „grundsätzliche Gefahren“ beginne sollte.
Beispiel:
Schlagen: nicht die Nieren schlagen, Vorsicht bei Kniekehlen, Gelenken, Wirbelsäule. Jedes neue Schlaginstrument ausprobieren, Treffsicherheit üben (z.B. an Kissen).
Was tun, wenn: im Eifer des Gefechts ist trotz allem was passiert, was man nicht wollte, was nun.
Professionelle Dominas geben übrigens Kurse.....

27.03.2018 um 10:32 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von xrogxxxx
835 Beiträge bisher
re: BDSM-Praktiken und ihre Risiken

wäscheklämmerchen sollte man regelmässig zur inspektion geben. auch sollte man darauf achten, das die federn nach ca 200 betriebsstunden geölt werden. als gewichte eignen sich hervorragend tampons. um das gewicht zu erhöhen, feuchtet man die tampons nach und nach an um einen optimalen schmerz zu erzeugen.
das ist jetzt nur eine einführung für quereinsteiger.

27.03.2018 um 22:48 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 4 / 4   wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<


 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben