Login für Mitglieder
Zugangscode eingeben:



Statistik
Registrierungen:194.000
aktive Mitglieder:48.000
-> Jetzt online:803
-> Eingeloggt:220
-> Im Chat:66
Profile:74.000
-> mit Real-Siegel:12.800
Geprüf. Geschlecht:17.000
-> davon Frauen:11.000
-> echte Paare:4.000
Jetzt kostenlos registrieren
Gewünschter Nickname:

Ihre gültige Emailadresse:

ACHTUNG:
Ihr ZUGANGSCODE wird sofort an diese Emailadresse verschickt

 SadoMaso-Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema

Thema: Private Unterhaltungen


<< Übersicht        Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 6 / 7       nächste Seite » wechsle zu
Von Milixxxxxx
121 Beiträge bisher
re: Private Unterhaltungen

@jadefee: Was soll das Fettschreiben? Soll das den Inhalt deiner Aussage unterstützen?
Lass es! Das macht es sehr unangenehm den Text zu lesen- blendend, verwaschen und ein guter Inhalt muss nicht "schreien"

Zum Imhalt: Ich finde es äußerst angenehm wenn in einer Whatsapp Nachricht Emojis verwendet werden und in einem Text dann halt Emotionsanzeichen.
Anderes erscheint mir unsicher oder emotionslos, denn bei einem Chat mit einem Freund, Partner etc. geht es eben nicht nur um Inhalte, einen eloquenten Schlagabtausch, das was ich hier schätzen würde, sondern um Gefühle, Vertrauen etc.

Zu Sebastian:
Hm... hat mich zum nachdenken gebracht... Schade, dass du dann doch deine Wertungen hoch stellst. Denn das ist es, was viele von vornherein andere verurteilen lässt. Und je älter man wird desto eingefahrener werden die Denkmuster, desto schmaler werden die Wege, die man gestattet.

19.06.2017 um 9:19 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Sebaxxxxxxxx
8 Beiträge bisher
re: Private Unterhaltungen

@Milicious:

Ich glaube, dass der Mensch nicht in der Lage ist "nicht zu werten". Und habe für mich festgestellt, dass zu werten eine Menge positive Seiten hat. Das Problem, wie ich ja auch schon angedeutet habe, ist der Umgang mit der Wertung. Das Werten selbst hängt meiner Erfahrung nach eng mit Gefühlen zusammen, was wir ablehnen, was wir wollen, was wir uns wünschen.

Worin du die Gefahr siehst, wenn ich dich richtig verstanden habe, ist die Verurteilung von jemandem, der abweichend von den eigenen Werten handelt und denkt. Dass das gängige Praxis ist, ist mir bewusst man sieht es ja auch überall, aber es besteht ein Unterschied zwischen dem Werten und dem Urteilen.

Das Werten ist ein rein subjektiver Vorgang, der sich mit dem beschäftigt, was mir wichtig ist, was mir gleichgültig ist und was ich ablehne. Und all das sind Möglichkeiten sich selbst besser kennen zu lernen und wenn man sich bewusst damit auseinandersetzt, sich charakterlich weiterzuentwickeln. Die Art und Weise wie ich werte ist Teil meiner Persönlichkeit und lässt sich auch schwer unterdrücken oder bei Seite schieben.

Die andere Seite der Medaille ist das Urteilen auf Grund meiner Werte. Natürlich sorgen mit der Zeit, Erlebnisse und Erfahrungen dafür, dass wir Denk- und Handlungsmuster etablieren, die wir als richtig oder falsch, als gut oder schlecht wahrnehmen, immerhin haben sie sich ja in unserem Erfahrungsraum bewährt. Das Problem sehe ich aber eher darin, dass der Mensch dazu neigt, persönliche Erfahrungen zu allgemeingültigen Gesetzmäßigkeiten zu erheben und danach beginnt andere zu verurteilen.

Dein Ansatz ist, das werten zu reduzieren, damit man nichts hat auf Grund dessen man ein Urteil fällen kann. Ich möchte aber meine Wertungen behalten in dem Bewusstsein, dass sie nur für mich Gültigkeit und das Menschen in anderen Erfahrungszusammenhängen, auch anders urteilen können und dürfen. Da beginnt für mich die Toleranz. Trotz des Bewusstseins der eigenen Werte, die der anderen zu akzeptieren.

Dabei entstehen natürlich Konflikte in Zwischenmenschlichen Beziehungen, wenn es um die Frage geht, wessen Werte denn nun Priorität haben, aber wenn die Konflikte produktiv lösen kann, bieten genau diese wieder Entwicklungspotential und sorgen für weniger festgefahrene Denk- und Handlungsmuster.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich mich jetzt klarer oder noch undurchsichtiger ausgedrückt habe...

Trotzdem beste Grüße, Basti

19.06.2017 um 10:28 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von devoxxxxxxxx
1228 Beiträge bisher
re: Private Unterhaltungen

Man kann das ganze vereinfacht niederschreiben.
Wer heute nicht in der Lage ist, einen Brief handschriftlich niederzulegen, sich dort so auszudrücken, das der Adressat versteht um was es geht, schafft es erst recht nicht im Chat.
Denn mir persönlich ist ein Buch mit seinem typischen Geruch lieber, als ein E Book.
Frage ich die meisten meiner Bekannten, wann hast du deinen letzten persönlichen Brief geschrieben, kommt ein Schulterzucken ....und daran wird sich nichts In der Gesellschaft ändern.
Denn fast alles wird über den Computer erledigt.
Traurig, aber wahr.


In diesem Sinne

19.06.2017 um 17:06 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von jadexxxx
191 Beiträge bisher
jadefee
re: Private Unterhaltungen

@ Milicious

Also ich dachte in der schönen bunten Chatwelt bedeutet schreien, wenn man in Versalien schreibt!
Ich könnte nun schreiben, ich schreibe bold weil die Chatwelt und dazu gehört das Forum, auch im Schriftbild nicht immer nur schwarz oder weiß, Times oder Arial bzw. Verdana, bold oder normal ist! Es kommt hier nicht auf das Schriftbild an, sondern auf den Inhalt! Ok, genau so ist es und so bleibt es auch!

Und zu den Smileys usw. … Alles in Maßen … nicht in Massen!

20.06.2017 um 19:36 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Laulxx
599 Beiträge bisher
re: Private Unterhaltungen

@jadefee - ich finde es wirklich auch deutlich schwieriger zu lesen.

20.06.2017 um 21:33 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Laulxx
599 Beiträge bisher
re: Private Unterhaltungen

Naja genauso wie ich mich draußen in der großen weiten Welt nicht mit jedem unterhalten kann und möchte so ist es dann auch hier. Wenn es sprachlich nicht passt, dann passt es wahrscheinlich auch nicht vom Rest des Menschen.

Und Internets, Chats, Foren sind halt sehr gewöhnlich geworden. Für jedes Thema. Es ist sicher überall eine gewisse Abnutzung und Gleichgültigkeit da. Das Neue, das Tolle, das Erregende ist vorbei. Es ist ein Stück abgedroschen - für mich ja auch, für die anderen wahrscheinlich auch.

Aber es ist dennoch immer wieder möglich spannende und interessante Gespräche zu führen.

20.06.2017 um 21:40 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von jadexxxx
191 Beiträge bisher
jadefee
re: Private Unterhaltungen

Warum immer alles so einfach?

Eine Serifenschrift ist feiner und eleganter und bei Fliesstexten eigentlich auch sehr gut lesbar ... vielleicht liegt es ja eher an der Schnelligkeit und Oberflächlichkeit mit der die Texte oft gelesen werden!

Oder aber, dass ich sie meist in bold schreibe!

20.06.2017 um 22:33 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von jadexxxx
191 Beiträge bisher
jadefee
re: Private Unterhaltungen

@ all



Jeder Mensch ist anders und hat seine eigenen Wertvorstellungen im Handeln, Verhalten und Charakter zu den oder dem Menschen, den/die er kennen lernen möchte ... und jede/r geht damit auch anders um... aber die Wertschätzung, die man in einem Gespräch oder Telefonat einem anderen Menschen entgegenbringt, ändert sich dadurch nicht oder sollte es nicht. Welche Wertvorstellungen bzw. Werte richtig oder falsch sind, steht erst einmal in einem solchen Gespräch nicht zur Debatte...Der Mensch muss auch Kompromisse machen können...aber nur in so weit, dass er sich nicht selbst verleugnet und sich dabei immer noch wohl fühlt.

Mir genügen einfach keine süßen Smileys, die Chatsprache oder Wortfetzen...da muss für mich mehr als das herüber kommen, um mein Interesse zu wecken! Ich verurteile keine Menschen, ich toleriere sie...aber ich muss sie nicht mögen. Wenn sie nicht in mein „Werteschema“ passen, dann hat das nichts mit Verachtung oder Respektlosigkeit meinerseits zu tun, sondern einfach nur damit: Es passt einfach nicht! Es gibt natürlich auch Menschen, die stellen ihre Werte über alles, gehen keinerlei Kompromisse ein und da wird es dann besonders schwer, das Pendant zu finden.

Da ich meine eigenen Werte und Wertvorstellungen genau kenne, hilft es mir, solche Menschen zu finden, welche gleiche oder ähnliche Wertvorstellungen haben. Über Wertvorstellungen und Werte zu schreiben würde hier einen eigenen Beitrag erfordern, was auch mal interessant wäre. Es geht dabei auch um die Lebensqualität, denn es gehören u.a. Ehrlichkeit, Treue, Fröhlichkeit, Traurigkeit, Ablehnung oder Zuneigung und Empathie dazu. Und auch das Warum, Weshalb und Wieso!

Alles ist relativ! Gute Nacht!

21.06.2017 um 0:38 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Nachxxxxxx
88 Beiträge bisher
re: Private Unterhaltungen

Beste jadefee,

auch wenn Du auf der vorherigen Seite schon bereutest, diesen Thread erstellt zu haben: Musst Du nicht. Danke für diesen vernünftigen Thread, in dem ich gerne mitgelesen habe.

Ich halte das von Dir Beklagte nicht für ein Sprachproblem. Deswegen brauche ich weder Wittgenstein noch von Thun. Sprache lebt. Und schon jede Generation hat sich über deren Niedergang beklagt. Als ich jung war, fürchtete man, Fix-und-Foxi-Comics würden verblöden. Sowenig verblöden heute Emoticons und Chat-Sprech.

Ich meine: Die zwischenmenschliche Währung, die zählt, ist Zeit. Nichts anderes.
Zeit, die man für- und miteinander aufbringt. Zum Beispiel, ob Fragen einer Antwort für wert befunden werden, ob Du wahrgenommen wirst oder nicht. Was leicht aus dem Blick gerät: Hinter (oder vor?) jeder Tastatur sitzt eine wirkliche Person.
Vielleicht nicht hinter jedem Profil, aber Schwund ist immer. Wenn man den allzu wichtig nimmt, ist es vergeudete Zeit.

Vor Jahren habe ich häufig und viel gechattet; im SMC dagegen nicht. Das liegt aber nicht am Chat als solchen. Anlässlich Deines Themas habe ich reingeschaut: Tatsächlich, im Schnitt etwas über drei-Wort-Sätze. Aber es flutscht. Da wo es fließt, so scheint mir, kennen sich die Teilnehmer genügend oder nehmen zumindest Kenntnis voneinander, dass so kurzes Antupfen offenbar reicht. Es gibt ja noch andere Kanäle. Im Übrigen: Wenn man Leute „real“ kennen lernt, da bin ich mir sicher (von anderswo), zeigt sich, dass es auch anders geht.

Du suchst ja auch nicht 300 Gesprächspartner, wahrscheinlich, sondern gerade so viele, wie es Deine eigene Zeit ermöglicht, Deine eigenen Maßstäbe für gepflegten Umgang miteinander zu bewältigen. Also, freu Dich an und mit denen, wo die Wellenlängen stimmen, und ärgere Dich nicht über das weiße Rauschen. Auch darin gibt es sicher viel Nettes, aber beim Radiohören kannst Du ja auch nur jeweils einen Sender nach dem anderen einstellen.

Nichts ist relativ.


21.06.2017 um 2:44 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von jadexxxx
191 Beiträge bisher
jadefee
re: Private Unterhaltungen

@ MagigMind

Es stimmt wirklich, Sebastian u.a. haben dem Ganzen hier insgesamt eine andere, tiefsinnige Richtung gegeben...ich hätte nie gedacht, dass es hier User gibt, die so wertvolle und wertfreie Beiträge hier einstellen würden.

In meinem von dir immer wieder herunter gemachten EP habe und wollte ich mir nur einmal etwas aus dem Bauch von der Seele schreiben...ich habe mit keiner Resonanz gerechnet. Was du schreibst ist mir total egal und hättest du weiter so sinnfrei geschrieben wie am Anfang, dann hätte ich schon längst alles gelöscht...aber als du eine Zeit lang von diesem Thema weg bliebst, wurde es wirklich interessant und das hat mich gefreut! Ich hoffe, es bleibt so!

Und hätte ich nicht so einen für dich oberflächlichen, geistlosen Beitrag hier rein gestellt, dann hättest du heute, nachdem du zum Glück ruhig warst, nicht den eloquenten, tiefsinnigen Beitrag von Sebastian lesen und beantworten können. Also lass einfach auch in Zukunft deine blödsinnigen Kommentare … geht doch!

Aus dem Bett gefallen und jetzt wieder rein!

21.06.2017 um 2:45 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Memexxxxxxxxxx
18 Beiträge bisher
re: Private Unterhaltungen

ich bin mir sicher- du weisst, was ich von dir grundsätzlich denke (und es dürfte dir auch egal sein).

aber deine "schachtel reebschoppen" ist wirklich das einzig prägnante in diesem ganzen fred

grüssle...

21.06.2017 um 7:42 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Sebaxxxxxxxx
8 Beiträge bisher
re: Private Unterhaltungen

Guten Morgen, zusammen.

Zuerst möchte ich mich für die positiven Erwähnungen bedanken und ich freue mich, dass meine Beiträge so produktiv angenommen und weitergeführt wurden.
Die unterschiedlichen Ansichten und Richtungen in die das Thema geht finde ich sehr spannend, allerdings fällt mir auf, dass wir uns vom Threadthema entfernen, deswegen werde ich einen Neuen eröffnen und von hier ein paar Themen aufgreifen die mich noch beschäftigen.

Herzlichen Dank, an Jadefee für das erstellen

Gruß, Basti

21.06.2017 um 8:33 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von jadexxxx
191 Beiträge bisher
jadefee
re: Private Unterhaltungen

@ Memento_Mori_

Wer bist du? Was willst du hier?
Ich kenne dich nicht und du mich auch nicht!
Aber das ist nun wirklich egal! Bleibe einfach weg hier und geh eine Tür "weiter spielen"! Danke!


21.06.2017 um 13:07 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 6 / 7       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<


 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben