Login für Mitglieder
Zugangscode eingeben:



Statistik
Registrierungen:194.000
aktive Mitglieder:48.000
-> Jetzt online:588
-> Eingeloggt:485
-> Im Chat:120
Profile:74.000
-> mit Real-Siegel:12.800
Geprüf. Geschlecht:17.000
-> davon Frauen:11.000
-> echte Paare:4.000
Jetzt kostenlos registrieren
Gewünschter Nickname:

Ihre gültige Emailadresse:

ACHTUNG:
Ihr ZUGANGSCODE wird sofort an diese Emailadresse verschickt

 SadoMaso-Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema nächstes Thema »

Thema: Glatzenfetisch


<< Übersicht        Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 2 / 2   wechsle zu
Von UweUxxx
334 Beiträge bisher
re: Glatzenfetisch

@abt:

das mit zwischen den zeilen lesen beherrschen hier nicht viele...;)...es kann einen manchmal echt das forum verderben...es wird nur das gelesen was da steht und sofort drauf reagiert....aber nun..muss man mit leben.

@topic:

für mich ist glatze selbstverständlich....schon seit 30 jahren...und ich liebe es wenn frau das steht und sie es trägt.

es hat weder was mit krank oder strafe oder sonstwas zu tun...sondern ne ganze menge mit selbstbewusstsein das zu machen wo viele den kopf schütteln weil sie meinen das ihre meinung die einzig wahre ist...die wenigsten kapieren in was für gesellschaftlichen zwängen sie leben und glauben das es richtig so ist.

15.07.2016 um 9:37 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von sklaxxxxxxxxx
1 Beiträge bisher
sklavin_joya
re: Glatzenfetisch

Ich bin regelmässige Trägerin einer Glatze und trage diese mit Stolz. Vor 2 Jahren hatte ich das grosse Glück, dass mich mein MEISTER während der Erziehungswoche hat kahlscheren lassen. Es zeichnete sich schon Monate vorher ab, dass der Moment kommen wird, wo mein innigster Wunsch eine Glatze zu tragen erfüllt wurde, nur wusste ich nicht wann. Damit ich mein Umfeld nicht ganz geschockt habe, habe ich sukzessive meine Haare kurzer getragen als normal. Ich wurde dann am 1. Erziehungstag kahr geschoren, so dass die Haare die restlichen Wochentage nachwachsen konnten. Nach einer Woche ging ich arbeiten und siehe da es war überhaupt kein Problem. Das Umfeld hat mich so akzeptiert wie ich bin. Ein Jähr später im 2015 erfolgte dann nochmals ein Test wiederum anlässlich einer Erziehungswoche. Dieses Jahr wurde ich nun 2 Monate vor der Erziehungswoche kahl geschoren und hatte so zur Arbeit zu gehen und rasiere mich heute noch täglich.
Ich stehe im öffentlichen Rampenlicht, zahlreiche Personen kennen mich aber ich hatte bisher noch nie Problem, im Gegenteil habe nur Komplimente erhalten, zwar wurde ich auch bei einigen Männern als Mann begrüsst. Persönlich liebe ich die Blicke und Aufmerksamkeit der Leute mir gegenüber. Interessant ist jedoch zu beobachten, dass Frauen oft an Krankheit denken, man sieht es den Leuten an. Männer sind da anders und eher bewundernd.
Ich bin heute stolze Trägerin meiner Galtze, wobei mein MEISTER bestimmt wann ich Glatze tragen darf und wie lange. Eine Glatze zu tragen betrachte ich persönlich nicht als Strafe aber ich kann mir vorstellen, dass es für viele sklavinnen der Fall ist, wenn mit ihnen so geschieht wie mit mir. Mich hat es gestärkt und mein Selbstbewusstsein wurde gefestigt.
Hoffe ich darf diese Erfahrung noch viele Male machen und anderen Mut machen dies auch zu erfahren, denn es ist ein geiles Gefühl als Glatzenträgerin in einer Session benutzt zu werden, denn den Fantasien sind keine Grenzen gesetzt

15.07.2016 um 23:15 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von chevxxxx
1 Beiträge bisher
re: Glatzenfetisch

Eine Frau mit Glatze ist was wunderschönes und zwar nicht nur bei Sklavinnen!

04.10.2017 um 21:05 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von murexxxxxxx
155 Beiträge bisher
re: Glatzenfetisch

glatze steht micht jedem, aber nun gut, jeder wie er das mag, aber als strafe? und dann auch noch für´s fremdgehen? in einer ds beziehung? da ist aber tüchtig was in schieflage geraten, oder gründlich missverstanden worden.

05.10.2017 um 3:07 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Bounxxxxxxxxxxx
14 Beiträge bisher
re: Glatzenfetisch

Frauen oder Männer mit Glatze ist doch heutzutage nix mehr besonderes.
Ist wie mit Piercing und Tattoos, da laufen einem ständig welche über den Weg.
Ich kenne auch einige Damen mit Glatze und ich muss auch immer wieder zu geben, es hat was, wenn nicht
sogar was erotisches für mich. Wenn es Ihr steht, nicht jeder hat ein Glatzen Gesicht.

Aber als Bestrafung eher nicht, würde eher dem Strafenden schaden.

Aber im allgemeinen bin ich da dann doch sehr traditionell, also wirklich traditionell, so ca 1500 Jahre.
Männer und Frauen sollten lange Haare haben. Basta

05.10.2017 um 19:13 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Sadoxxxxxxxxxxxxxx
3 Beiträge bisher
re: Glatzenfetisch

Ich finde generell Frauen mit Kurzhaar oder eine Sklavin mit Glatze Erotischer.

Als jene mit langer Mähne.

07.10.2017 um 9:40 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Luisxxxx
1 Beiträge bisher
re: Glatzenfetisch

Glatze gehört ansich zu jedem Objekt ob M oder W oder TS , kleidet zumindest und entspricht der Haltung , eine Kennzeichnung die mitunter ja wieder nachwächst

07.10.2017 um 10:11 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Kronxxxxxx
1 Beiträge bisher
re: Glatzenfetisch

Ein schöner Beitrag. Auch mir gefällt es, über das Aussehen einer Frau zu bestimmen, die mir gegenüber devot ist, zusammen (ich entscheide!) im Secondhandladen ihre Kleidung auszusuchen, die sie dann gehorsam trägt. So mag ich es auch, ihrem Friseur die Anweisung zu erteilen, ihre langen Haare in eine Bobfrisur umzuwandeln. Nach einigen Wochen wird vielleicht eine Seite kurz geschnitten.
Ihr nur oben auf dem Kopf eine Glatze zu rasieren und das restliche Haar lang zu lassen, sollte vielleicht im Traumbereich bleiben, um zu gewährleisten, daß alle beteiligten dauerhaft glücklich bleiben.

09.10.2017 um 23:59 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von C3_Mxxxx
3 Beiträge bisher
re: Glatzenfetisch

Hallo, wir sind schon seit langen Jahren ein Cuckold- bzw. Masopaar. Vor 2 Jahren wurden uns bei einer Session die köpfe rasiert. Für mich als Frau war der Verlust der Haare eine wirklich grausame Bestrafung. Ich habe in der Öffentlichkeit zunächst eine Perücke getragen. Zuhause und vor unserer Herrschaft war ich natürlich "oben ohne". So sehr, wie ich mich anfangs auch geschämt habe - habe ich meine Glatze bzw. die nachwachsenden Haare mit Stolz getragen. Ich könnte mir vorstellen, mir wieder die Haare scheren zu lassen und mich dabei wie eine Strafgefangene zu fühlen - dabei ging es auch bei der ersten Rasur schon.

Rita & Siggi

10.10.2017 um 17:56 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 2 / 2   wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<


 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben