Login für Mitglieder
Zugangscode eingeben:



Statistik
Registrierungen:194.000
aktive Mitglieder:48.000
-> Jetzt online:603
-> Eingeloggt:368
-> Im Chat:122
Profile:74.000
-> mit Real-Siegel:12.800
Geprüf. Geschlecht:17.000
-> davon Frauen:11.000
-> echte Paare:4.000
Jetzt kostenlos registrieren
Gewünschter Nickname:

Ihre gültige Emailadresse:

ACHTUNG:
Ihr ZUGANGSCODE wird sofort an diese Emailadresse verschickt

 SadoMaso-Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema nächstes Thema »

Thema: Darf ein Dom vor seiner Sklavin weinen?


<< Übersicht        Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 4 / 4   wechsle zu
Von realxxxxxxxxx
4 Beiträge bisher
re: Darf ein Dom vor seiner Sklavin weinen?

Also wenn ein Kerl tatsächlich einen Grund zum Heulen hat, das ist es egal ob ein Mensch der ihm und dem er Vertraut in der Nähe ist.

Letztlich bekommst du von ihr auch alles.

Reale Dominanz ist keine Gefühlsschwäche, sondern eine Charaktereigenschaft.

02.05.2017 um 1:28 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Subbxxx
16 Beiträge bisher
re: Darf ein Dom vor seiner Sklavin weinen?

Grundsätzlich sind Tränen eine für einen Menschen - und auch ein Dom ist ein Mensch - völlig normale Ausdrucksweise, die leider nur sinnfrei gesellschaftlichen Zwängen unterliegt.

Es kommt für mich auf den Grund an - und ja, auch auf die Häufigkeit.

Tränen vor Glück oder Dankbarkeit (wie im Thema genannt) - das dürfte so selten sein, dass es etwas ganz Besonderes ist.
Ich würde mich dann einfach für meinen Herrn freuen.

Tränen vor Trauer - sollte jeder verstehen... und entsprechend respektvoll damit umgehen.

Ständige Tränchen - wären dann eher nichts für mich. Ich möchte ja zu meinem Herrn aufschauen, - jaaaaa, ihn auch etwas anhimmeln und bewundern. Das geht aber nur, wenn ich in ihm eine gewisse, mentale Stärke wahrnehme.

Aber ich denke, ständiges Weinen wäre für jeden als Gegenüber irgendwann schlicht nervig. Da sollte dann mal mit Hilfe nach den Ursachen geforscht werden.

Grundsätzlich - also wenn es selten vorkommt - ist es ein Grund mehr für mich, Respekt vor meinem Herrn zu empfinden, wenn er Tränen, die ihm aus einem besonderen Grund kommen, vor mir zulassen kann.
Es macht ihn menschlich, normal und umso stärker - aus meiner Sicht.

Gutes Thema, danke.

19.06.2017 um 19:00 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Laulxx
674 Beiträge bisher
Laula
re: Darf ein Dom vor seiner Sklavin weinen?

Ich finde zwischen einem Mann / Frau der/ die Tränen zulassen kann und einem Jammerlappen (Mann/ Frau) ist ein riesengroßer Unterschied.

Es kommt eben drauf an was und wer dahinter steckt.
Jemand der weinen kann, dazu steht und die Gefühlsregung auch echt ist / scheint ist doch unglaublich authentisch und sympathisch.

20.06.2017 um 19:24 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von xtrexxxxx
155 Beiträge bisher
re: Darf ein Dom vor seiner Sklavin weinen?

Die Frage lässt sich doch relativ einfach beantworten, indem man sich die Situationen einmal vor Augen führt.

Freudentränen, auch während einer "Session", sind niemals ein Problem.
Ist Trauer die Ursache der Tränen, dann ist das auch überhaupt kein Problem, nur ist dann die "Session" vorbei. Der Dom wird dann auch wohl kaum mehr große Lust dazu haben und benötigt eher Trost.
Ist Wut die Ursache der Tränen, so ist der Sklave/die Sklavin in dieser Situation nicht wirklich zu beneiden, den es könnte wirklich hart werden! Außerdem zeigt dabei möglicherweise der Dom, dass er sich nicht im Griff hat und das untergräbt seine Position und das Vertrauen zu ihm auf Dauer.

Dass man(n) sich schämt wenn man weint hat übrigens nichts damit zu tun, dass "Mann nicht weint", sondern damit dass man offen seine Gefühle zeigt, verletzlich ist und nicht zuletzt wie andere darauf reagieren. - Wird man z.B. ausgelacht, wenn man weint, wird man wohl kaum mehr vor jemandem weinen um dass nicht wieder erleben zu müssen...

22.06.2017 um 12:07 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Freexxxxxx
52 Beiträge bisher
re: Darf ein Dom vor seiner Sklavin weinen?

Er MUSS
wenn (ihm danach ist und) sie das in ihrer "Erziehung" weiterbringt:
z.B. wenn ihr ein bestimmter Zugang zu sich selbst fehlt.
Also: sie lernen darf, daß ihr Leiden jemand berührt - irgendwann vielleicht sogar sie selbst.
Klar?
Antwort per PN an mich. Bin kein Premiumuser

04.07.2017 um 8:34 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von SIR_xxxxxxxxxxxx
67 Beiträge bisher
re: Darf ein Dom vor seiner Sklavin weinen?

ein eindeutiges JA...
wenn sie einen bösen Schicksalsschlag, Unglück, böse Ereignisse getroffen hat.

Allerdings, wenn der Herr weint, weil seine Subbi Schmerzen hat, weil er sie geschlagen hat, sollte er die Seite wechseln.

Gruß
Falstaff.

06.07.2017 um 12:43 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von xrogxxxx
753 Beiträge bisher
re: Darf ein Dom vor seiner Sklavin weinen?

ich habe auch mal geweint, als ich auf die welt kam. ich wurde mit den beinen nach oben gehalten und bekam ein paar klapse auf den ar***. bis heute kein wort der entschuldigung. das hat mich stark gemacht. nie wieder tränen

06.07.2017 um 15:48 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Milixxxxxx
150 Beiträge bisher
re: Darf ein Dom vor seiner Sklavin weinen?

Doms sollen weinen weil ihnen die Subs LEID tun???

10.07.2017 um 16:52 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von hds_xx
35 Beiträge bisher
hds__
re: Darf ein Dom vor seiner Sklavin weinen?

Was soll die ganze diskusion hier?
Wir alle sind nur Menschen und die, die ihren Emotionen freien Lauf lassen, weinen nun mal, egal ob Dom oder nicht. Nur die, die sich total unter Kontrolle haben, oder emotionslos sind weinen nicht!
Alles andere ist an den Haaren herbei gezerrt!

*heult doch* es befreit

P.S.
Ich heule natürlich nicht, jedenfalls würde ich das hier nie zugeben!

10.07.2017 um 17:29 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von xrogxxxx
753 Beiträge bisher
re: Darf ein Dom vor seiner Sklavin weinen?

meine subbis waren mal total untersalzen. ich habe geweint, das sie meine salzigen tränen lecken konnten. das war aber rein medizinisch. vielleicht habe ich denen sogar das leben gerettet.

10.07.2017 um 17:40 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 4 / 4   wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<


 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben