Login für Mitglieder
Zugangscode eingeben:



Statistik
Registrierungen:194.000
aktive Mitglieder:48.000
-> Jetzt online:612
-> Eingeloggt:391
-> Im Chat:129
Profile:74.000
-> mit Real-Siegel:12.800
Geprüf. Geschlecht:17.000
-> davon Frauen:11.000
-> echte Paare:4.000
Jetzt kostenlos registrieren
Gewünschter Nickname:

Ihre gültige Emailadresse:

ACHTUNG:
Ihr ZUGANGSCODE wird sofort an diese Emailadresse verschickt

 SadoMaso-Forum
Wähle Forum: 

  « vorheriges Thema nächstes Thema »

Thema: Augenhöhe ....


<< Übersicht        Beitrag hinzufügenAntworten
« vorherige Seite       Seite 2 / 4       nächste Seite » wechsle zu
Von Gelixxxxxxxxxx
1216 Beiträge bisher
re: Augenhöhe ....

Was hast du denn an meiner Aussage zur Definitionssache nicht verstanden?

Du nimmst meinen Kommentar, denkst dir dazu lächerliche Extreme aus, um damit dann zu erklären warum das so nicht sein kann.

Nicht auf Augenhöhe bedeutet nicht, das Subs Augenhöhe auf Meeresspiegelniveau zu sein hat.
Unterwerfung gegenüber dem Partner bedeutet nicht, das Sub auch jedem anderen Menschen gegenüber devot und damit nicht arbeits- und lebensfähig ist.
Den eigenen Willen dem eines anderen Menschen unterzuordnen, bedeutet nicht das man wie ein Wurm lebt.

Das ist die ewige TPE Diskussion. Leute zeichnen absolut unrealistische Bilder davon, um "zu beweisen" das TPE grundsätzlich unmöglich ist.

Was ist die Motivation, dass man auf Biegen und Brechen Konzepte leugnet, die offensichtlich von manchen Menschen gelebt werden?

09.01.2017 um 18:26 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von condxxxxxx
1047 Beiträge bisher
condolore
re: Augenhöhe ....

Ich mag dieses Wort, auch wenn es Quatsch ist, ich größer bin als meine mein Subs. Es bedeutet, dass ich und sie aus gleichem Holz geschnitzt sind, dass es Momente gibt, in denen ich das Sagen habe, aber ebenso Zeiten, in denen es völlig egal ist, wer nun das D verkörpert und wer das s. Dadurch, dass ein Ton oder ein Zeichen genügt, um D/s wieder zu klären, ist alles optimal in meinen Augen.

09.01.2017 um 21:33 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von behixxxxxxxxxxxxxx
207 Beiträge bisher
re: Augenhöhe ....

Grüße dich.
Es nennt sich Definition, im Verb: definieren.
Dass "Augenhöhe" für Lesben schwer zu leben ist, ist nicht unser Problem!















09.01.2017 um 22:24 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lillxxxxxxx
44 Beiträge bisher
Lillith333
re: Augenhöhe ....

Hallo behind_the_mirror

Was möchtest du damit bitte sagen? Wie wird diese Aussage gegründet?

>>>Dass "Augenhöhe" für Lesben schwer zu leben ist, ist nicht unser Problem!

lg
Lillith

09.01.2017 um 22:51 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von blonxxxxxxx
33 Beiträge bisher
re: Augenhöhe ....

Augenhöhe ist wirklich ein interessantes Thema, vor allem weil manche zwar von Augenhöhe sprechen aber dann doch Gehorsam verlangen, da frage ich mich dann auf welcher Grundlage. Seit wann hätte ein Gleichgestellter etwas zu verlangen? Ob das zusammenpasst.

Sub macht ja nur weil sie es will:
Wenn ich in meinem bdsm Leben immer nur das gemacht hätte was ich wollte hätte ich erstens keinen dom gebraucht, im Höchstfall als Gehilfen und zweitens wäre ich noch ziemlich am Anfang.
Natürlich ist es auch ein *wollen* aber genau genommen ist es mehr ein überwinden als wollen. Wer etwas will, haben möchte wird aktiv. Nicht besonders typisch für devot.
Ein Stück Druck, Anschieben ist einfach nötig und dazu gehört für mich dass ich Mann anerkenne, respektiere mich auch unterordne.
Ob man sich unterordnet sollte man vorher entscheiden aber irgendwann ist es dann gut mit Einwänden.

Ach ja, niemand, absolut niemand hindert den dominanten Part nachzufragen, Empfindungen und Gedanken oder auch Meinungen zu ergründen. Das ganze nennt man Führem und passiert täglich tausendfach in Unternehmen zwischen Vorgesetzten und Untergebenen. (Sollte, sonst geht es eh schief)

Insgesamt wird der Begriff viel zu oft verwendet weil es ja angeblich aussagt wie Dev Part respektiert wird. Das hat aber wenig mit Augenhöhe zu tun. sonder nur wie weit ich die Meinungen, Wünsche des devoten Parts ernst nehme. Um jemanden zu respektieren brauch ich keine Augenhöhe.

In etwa so, als wenn der Firmenchef den Lagerarbeiter nach seiner Meinung zum Ablauf befragt.

Jede/r darf das einschätzen wie er das möchte. Das ist meine persönliche Ansicht dazu und ein Mann der mir mit Augenhöhe ankommt wäre bei mir auf jeden Fall total falsch.


10.01.2017 um 16:35 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Laulxx
674 Beiträge bisher
Laula
re: Augenhöhe ....

ich glaube jede Beziehung ist einmalig und besonders gelagert. Vielleicht gibt es tatsächlich Leute, die nicht auf Augenhöhe leben wollen. Mir ist die Augenhöhe eigentlich egal - es muss einfach passen.
Mein Wunsch mich unterzuordnen, ist ein subtiles Gefühl eine leise Sehnsucht die auf fruchtbaren Boden fallen muss damit da was draus wird.
Ansonsten hab ich meinen eigenen Kopf und weiß wo es lang geht.

10.01.2017 um 21:12 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Dompxxxxxxxxxx
13 Beiträge bisher
Dompaar_sucht
re: Augenhöhe ....

Hallo zusammen,

das mit der Augenhöhe leben wir genau so. wir leben eine 24/7 Beziehung, jedoch gibt es auf dieser Welt auch immer wieder Situationen wo das so nicht klappt..., dann sind wir auf einer Augenhöhe und treffen Entscheidungen zusammen. Jedoch hat unser Er immer noch das letzte Wort!

Grüße Mai & Rob

11.01.2017 um 16:05 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Equixxxxxx
97 Beiträge bisher
re: Augenhöhe ....

Hallo,

also ich denke, dass man das Wort "Augenhöhe" hier in diesem Zusammenhang als das ansehen sollte, was es ist: Eine Methapher um den Umgang von Mensch zu Mensch abseits aller Beziehungen, Abhängigkeiten und Machtgefälle zu pflegen. Methaphern sind Gedankenstützen, die uns dabei helfen eine Vorstellung von dem zu entwickeln worum es geht.

Augen sind Spiegel der Seele heißt es und ein Blick in die Augen eines anderen Menschen kann uns viel über seinen Charakter bzw. seine Empfindungen verraten. Es erleichtert uns in ein Gespräch zu kommen. Es bleibt jedem selbst überlassen, ob er/sie diese Methapher verwenden will oder nicht. Wer sie benutzt ok, wer nicht auch ok.

Natürlich sollte man den Begriff "Augenhöhe" hier nicht wörtlich nehmen. Wenn ich den meisten meiner Bekannten wirklich auf "Augenhöhe" begegnen möchte, müsste ich mich jedes Mal auf einen kleinen Schemel stellen. Auch Humphrey Borgard stand seinerzeit im Film "Casablanca" auf zwei Kisten um Ingrid Bergmann in die Augen zu schauen und den Satz "Schau dir in die Augen Kleines" sagen zu können. Der Wirkung auf den Zuschauer hat das keinen Abbruch getan und Ingrid Bergmanns Reaktion, sie schließt die Augen, senkt den Blick, wendet sich ab und sagt schluchzend "oh nein..." kann einen dann schon ins Träumen bringen...

Viele Grüße

Equitatus

11.01.2017 um 16:05 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Aequxxxxx
59 Beiträge bisher
re: Augenhöhe ....

Gleichberechtigung - um mal einen anderen Begriff zur "Augenhöhe" einzubringen - zwischen Mann und Frau halte ich für absurd. Frauen sind für mich die überlegene Spezies - wobei es natürlich unvermeidlich auch Ausnahmen gibt, wenn Ideal und Alltag aufeinander prallen. Und das ist natürlich auch eine Ideologisierung, die männliche Doms kaum begeistern wird.

Grundlegendes Prinzip einer SM-Beziehung ist Asymmetrie - und das ist auch das, was ich suche. Es ist meine freie Entscheidung, mich einer anderen Person zu unterwerfen und ihr zu gehorchen. Damit wird mein Gehirn nicht zum Blumenkohl, ich beanspruche das Recht, "Nein" zu sagen, Grenzen zu haben und zu setzen. Das ändert aber nichts an dem unterwürfigen Respekt, den ich für meine Herrin empfinde. Und den habe ich auch, wenn man außerhalb des "Protokolls" locker zusammen sitzt und miteinander spricht oder rumflachst. Mir sind diese entspannenden Momente außerhalb des "Spiels" wichtig, aber auch da erwarte und erlebe ich keine "gleiche Augenhöhe".

Wichtiger ercheint mir - gegenseitiger - Respekt und das Eingehen auf die jeweilige andere Persönlichkeit. Was aber auch bedeutet, dass ich mich erniedrigen und züchtigen lasse und auch noch dankbar dafür bin ...

14.01.2017 um 21:12 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von sinnxx
56 Beiträge bisher
re: Augenhöhe ....

Tja Augenhöhe...
Lange schon heiss diskutiert.
Mein Lieblingszitat dazu: "Behalt Deine scheiß Freiheit ich will die nicht!"
Dennoch gibt es wohl immer mal Momente jedenfalls in Beziehungen wo man eben nicht nur Herrin und Sklavin ist sondern auch Ehepartner, Lebenspartner oder wie auch immer man es nennen will.
Und wenn die Herrin gerade über dem Keramikgott gebeugt kniet und sich die Eingeweide nach außen kehren dann will sie eben nicht angebetet werden. Dann will sie einfach nur einen feuchten Lappen um sich das Gesicht zu reinigen und wieder zurück ins Bett und zugedeckt werden.
Das hat dann eben nur noch bedingt etwas mit D/s zu tun.
Für mich persönlich ist das schon Augenhöhe aber das darf auch jeder anders nennen.
Und wenn eine große Entscheidung zu fällen ist und sie mich nach meiner Meinung fragt dann fragt sie nicht ihre Sklavin. Dann will sie meine ehrliche und durchdachte ungeschönte Meinung als Ehefrau. Wenn ich ihr dann sage: "Ich glaub dass das eine echt doofe Idee ist", dann wird das keine Konsequenzen haben denn sie wollte es ja wissen. (Was für ein Zeichensalat! Bitte nicht böse sein)
In einer reinen D/s Beziehung ohne Partnerschaft sähe es für mich vielleicht anders aus, z.B. wenn die Herrschaften jemand haben, sich untereinander austauschen und ich nur zum dienen da wäre dann bräuchte ich den Part mit der Augenhöhe ja wohl eher nicht leisten. Diesen Luxus jedoch haben sicher nur wenige von uns.
Ganz abgeben kann man Verantwortung leider nur ganz selten. Und Augenhöhe verbinde ich persönlich mit Verantwortung übernehmen.
Warum das so ist könnte ich jetzt nicht einmal klar sagen. Muss ich erst mal drüber schlafen...
In meiner kleinen heilen Welt wo ich nur für meine Küche verantwortlich bin fühle ich mich immer am wohlsten aber ohne Lottogewinn bin ich bedauerlicherweise immer wieder gezwungen mein Reich zu verlassen und mich der großen bösen Welt zu stellen um zumindest so zu tun als könnte ich mich mit meinem Chef auf Augenhöhe unterhalten. Deine Augenhöhe-Allergie jedenfalls kann ich gut nachvollziehen Schneewölfin. Es ist als würde man uns etwas sehr wertvolles wegnehmen jedes Mal wenn man so etwas von uns verlangt.

15.01.2017 um 22:35 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von morgxxxx
1 Beiträge bisher
morgain
re: Augenhöhe ....

also, bisher habe ich hier nch nichts geschrieben
Vorab schon mal, Rechtschreibfehler dürfen gerne behalten werden, ich lerne es eh nicht mehr in diesem Leben

ich stelle mir die Frage, wieso , wieso muss das überhaupt diskutiert werden
okay ein Paar sollte sich im Idealfall schon einig sein, dass sie das gleiche drunter verstehen

aber leztendlich ist es so egal ob mit, ob ohne Augenhöhe, wenn es sich für die betreffenden Personen richtig anfühlt was sie miteinander haben reicht das völlig aus

ob ein anderer es belächelt, zu krass findet what ever, scheissegal, Hauptsache denen die zusammen sind gefällt es so

wo ist die Toleranz die doch jeder für sich erwartet

was bedeuetet dieses tolle Wort überhaupt, alles toll finden, Beifall klatschen, mit Sicherheit nicht

es bedeutet das ich etwas hinnehme, andere einfach ihr ding machen lasse, solange ich selber keine nachteile daraus ziehe

und dann ist da noch der Punkt wo ein jeder sich mal fragen sllte, wieso macht man überhaupt irgendetwas

die hingebungsvolle Sub, die Selbstlose?

gibt es die überhaupt?

neee, tolle Vorstellung, ein Idealbild was die ein oder andere vileicht von sich will, weil ja sooooo devot

hey, es geht um Bedürfnisbefriedigung, darum aus einen handeln einen gewissen Nutzen zu ziehen

ich weiss das jetzt kommt, oh nein so egoistisch bin ich nicht, es ist einfach mein Wesen , bla bla

und trotzdem , kein Mensch handelt aus reiner Selbstaufgabe
Wir leben alle danach unsere Bedürfnisse befriedigt zu bekommen, das Bedürfnis nach Unterwerfung ist auch eines, sich gut fühlen

vileicht steckt das Bedürfnis dahinter gehalten zu werden

die Frage wer hat tatsächlich das sagen, wer bestimmt wirklich, die ist doch so egal, es treffen Menschen aufeinander die jeweils dem andern geben was er braucht sich ersehnt

da ist es völlig egal wer leztendlich bestimmt









19.01.2017 um 15:40 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Lettxxxxx
4 Beiträge bisher
Lettidom
re: Augenhöhe ....

Hai, allemale, aber Sorry,

ich habe einen ganz anderen Einstieg zu Augenhöhe.

Es bedeutet für mich, sein Gegenüber und seine Bedürfnisse ernst zu nehmen. Genauso ernst, wie meine eigenen. Es ist völlig egal, ob Dom oder sub, die Augenhöhe besteht in der Achtung, welche ich meinem Gegenüber entgegenbringe.
Wenn ich die Bedürfnisse meiner sub, die mich als Ihren Dom gewählt hat, nicht würdige, werde ich über kurz oder lang auf der Suche sein, nach einer neuen sub…
Das Leben miteinander ist immer ein Geben und Nehmen, ob im Ds oder einer normalen Ehe, ist völlig egal.
Ohne die Bedürfnisse das anderen zu Achten, kann ein Zusammensein nur sehr begrenzt funktionieren.

Das ist in meinen Augen, Augenhöhe.

10.05.2017 um 0:59 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von devoxxxxxxxx
1248 Beiträge bisher
re: Augenhöhe ....

Augenhöhe
Sehr gut beschrieben von der Schneewölfin.

Meine Augenhöhe besteht darin, das mein Partner und ich
im Alltag unsere Begegnung auf Augenhöhe pflegen.
Was da heißt....im Alltag sind wir gleichgestellt.....keiner von uns ist mehr wert als der andere.
Es wird über alles gesprochen was anliegt...auf den anderen geachtet,ob es ihm oder ihr gut geht und und.
Und dennoch ist uns in jeder Minute, jedem Moment bewusst das ich seine Sub bin und er mein Dom.
Man legt es nicht ab wie ein Kostüm sondern es ist einfach da.

Eines noch die andere Augenhöhe gibt es nur wenn ich auf eine Leiter steige.
Warum ?
Tja er is 1,93 cm, ich 1,57cm .....


Wenn jetzt kommt wie so klein bist du..sag ich nur...meine geistige Größe ist nicht zu knapp bemessen....... dazu braucht man keine extreme Körpergröße .......

10.05.2017 um 9:52 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Gelixxxxxxxxxx
1216 Beiträge bisher
re: Augenhöhe ....

Ich finde es werden in den Begriff häufig Dinge interpretiert, die da nicht rein gehören.

Respekt und Augenhöhe
Ich kann mich mit jemandem auf Augenhöhe befinden, vor dem ich überhaupt keinen Respekt habe. Ich kann aber riesigen Respekt vor Menschen haben, die in irgendeiner Form unter mir stehen.

Fürsorge und Augenhöhe
Siehe oben. Ich kann einen Partner auf Augenhöhe prima vernachlässigen und ich kann mich um jemanden ohne Augenhöhe bemühen.

Egoismus und Augenhöhe
Geht prima zusammen. Dann kämpfen eben beide darum, für sich das meiste herauszuholen. Aber beutet jeder jeden aus, der unter ihm steht? Das würde Eltern zu sehr verabscheuungswürdigen Wesen machen.

Wenn jemand sagt, dass er Augenhöhe zum glücklich sein benötigt, ist das völlig okay. Aber die Erklärungen warum das so ist, enthalten oft völlig falsche Vorstellungen, was in Beziehungen ohne Augenhöhe passiert.

10.05.2017 um 13:54 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
Von Gelixxxxxxxxxx
1216 Beiträge bisher
re: Augenhöhe ....

Jain. Ich finde man kann da im Detail gut drüber reden.
Der Begriff wird nur zur Luftnummer, wenn man ihn ohne weitere Erklärungen benutzt.

Wie eigentlich bei allem, was mit BDSM zu tun hat.
Wenn jemand sagt, er wäre Sadist, stelle ich mir auch jemanden mit Peitsche vor. Und das obwohl ich selbst etwas sadistisch bin und niemals eine Peitsche in die Hand nehmen würde.

10.05.2017 um 15:30 Profil Diesem Beitrag direkt AntwortenAntworten
« vorherige Seite       Seite 2 / 4       nächste Seite » wechsle zu

>> Auf dieses Thema antworten <<


 Wähle Forum: 
<< Übersicht  |  Nach oben